Passwort vergessen

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier anfordern.

18 Jahre con.fee AG

 Gefördert vom Bildungsministerium für Forschung und Entwicklung

Faire provisionsfreie Finanzberatung

 

Qualifizierte Finanzberatung hat ihren Preis

Kunden und Berater kennen es von ihrem Steuerberater oder einem Anwalt. Eine qualitativ hochwertige, kompetente Beratung kann nicht kostenlos sein. Auch bei der Beratung zu Finanzen und Versicherungen wissen dies zunehmend mehr Kunden, auch wenn Provisionsvermittler ihre Beratung gerne noch als kostenlos darstellen. 

Dass die im Produktinformationsblatt von Lebens- und Rentenversicherungen ausgewiesenen Abschlusskosten nur einen Teil der Provisionen und der damit verbundenen Kosten betragen, ist eine Tatsache, die sich mitttlerweile bei Vermittlern immer mehr verbreitet. Die nicht ausgewiesenen Abschlusskosten sind nämlich in erhöhten laufenden Kosten enthalten, die als reine Verwaltungskosten nur einen Bruchteil betragen würden.

Natürlich weisen auch Netto-Tarife Abschlusskosten auf, wie z.B. die Kosten der Risikoprüfung, Policierung und Einrichtung des Beitragsinkassos. Dennoch ergeben sich in der provisionsfreien Finanzberatung beträchtliche Kosten- und Renditevorteile gegenüber Provisionstarifen, auch unter Berücksichtigung einer angemessenen Vergütung.

Mögliche Beratungsformen

  • Finanzberatung nach Zeitaufwand
  • Finanzberatung nach Gegenstandswert
  • Finanzberatung auf Erfolgsbasis
  • Finanzberatung über Tätigkeitspauschale
  • Finanzberatung als laufende Service-Fee

 

Welche Vergütung passt

Als con.fee-Finanzberater finden Sie mit Ihren Kunden zusammen stets die passende Form der provisionsfreien Finanzberatung. con.fee vermittelt Ihnen die Kenntnisse hierzu im Rahmen ihres umfangreichen Bildungsangebots. Die Art und Höhe der Vergütung vereinbaren beide vor Beginn der eigentlichen Beratung.

Beispielsweise bietet sich für eine Beratung, die die Erzielung von Einsparungen oder Mehrerträgen zum Ziel hat, eine Erfolgsvergütung an. Diese wird nur fällig, wenn sich die angestrebte Einsparung oder der Mehrertrag tatsächlich einstellen.

Die Vergütung nach dem Gegenstandswert kommt zum Beispiel bei Produktbesorgungen im Bereich der Lebens- und Rentenversicherung zum Einsatz, wogegen eine laufende Service-Gebühr in der Finanzberatung eine auf Dauer angelegte ganzheitliche Betreuung abdecken kann. Jede dieser Vergütungsformen hat ihre besonderen Aspekte, die es im Erstgespräch zwischen Kunde und Finanzberater herauszustellen gilt. 

Transparenz der Finanzberatung

Die provisionsfreie Finanzberatung lebt von Transparenz in der Beratung und in der Vergütung. Ein Kunde kann sich darauf verlassen, dass ihm sein Finanzberater nach dem Prinzip des "Best Advice" berät, d. h. unter allen Möglichkeiten die für ihn am besten geeignete Lösung findet. Da die provisionsfreie Finanzberatung neutral erfolgt, ohne, dass irgendwelche Provisionsinteressen verfolgt werden, kann der Kunde eine ausschließlich an seinen Interessen ausgerichtete Beratung erwarten.

Fairness der provisionsfreien Finanzberatung

Finanzberatung lebt auch von Fairness. Ein Finanz- und Versicherungsmakler, der von Provisionen abhängig ist, befindet sich in einem ständigen Interessenskonflikt. Ein Finanzberater   als con.fee Partner, wird seine Kunden objektiv, völlig neutral und damit fair beraten. Das wird er auch tun, damit das Preis-/Leistungsverhältnis für seine Kunden stimmt.